Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Ein Hund ist wie ein Herz auf vier Beinen.

 

 

 

 

Dem Hund ist egal wer du bist und wie du aussiehst. Schenkst Du ihm Dein Herz, so schenkt er Dir seins.

 

 

Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit. Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben. Es ist zweifelos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat.

-Roger Caras-

Vom Suchen zum Finden

 

Sie wollen Ihren Hund artgerecht auslasten? Sie suchen eine effektive Auslastung im physischen und psychischen Bereich? Sie suchen eine Auslastung mit der Sie unerwünschtes Verhalten umlenken können? Dann haben Sie mit diesem Kurs für Familienhunde genau die richtige Beschäftigung gefunden.

 

In diesem Kurs beschäftigen wir uns mit der Objektsuche. Die Objektsuche für Familienhunde ist aus dem Einsatz von Polizei- und Zollhunden hervorgegangen. Die besondere Fähigkeit des Hundes, mit der Nase kleinste Geruchsspuren aufzufinden und der Bezugsperson anzuzeigen, wird hier genutzt. Die Anzeige des gefundenen Gegenstands wird normalerweise im Platz gemacht, wir machen das aber vom Hund abhängig, gerade ältere Hunde können Probleme beim Hinlegen und/oder Aufstehen haben.

Für die Objektsuche werden keine besonderen Fähigkeiten benötigt, nur die Bereitschaft mit der Bezugsperson gerne zusammen zu arbeiten. Daher eignet sich gerade diese Beschäftigungsmöglichkeit für jeden Hund. Es ist egal, ob kleiner oder großer, alter oder junger Hund. Auch Hunden mit Handicap macht diese Form der Nasenarbeit großen Spaß.

Unerwünschtes Verhalten kann verändert werden, wenn die Ursache mangelnde Auslastung des Hundes ist. Auch das Vertrauen ineinander wird gestärkt, da der Hund und der Hundehalter intensiv zusammen trainieren. Unsichere und ängstliche Hunde können durch die Objektsuche mehr Selbstvertrauen erlangen.

Bei der Objektsuche wird zuerst ein einziger Gegenstand konditioniert. Der Suchgegenstand wird nur für das Training herausgeholt und sollte dafür reserviert bleiben. Start- und Schlusssignale bzw. -rituale erleichtern die Sucharbeit. Schritt für Schritt arbeiten wir uns über die Suche an mehreren Trümmerteilen, an die Suche an einem kleinen Trümmerfeld heran.

Teilnahme: Ihr Hund sollte mindestens 6 Monate alt sein und sich mit Futter belohnen und motivieren lassen.

Ort: Trainingsplatz oder Trainingsscheune der Hundeschule.

Kosten: 90,- € / Hund-Mensch-Team